Schnupfen



WICHTIG: Bei Erkrankungen der Tiere bitte SOFORT den Tierarzt aufsuchen!

Dieser Text soll der Information dienen, ist aber keine Behandlungsanleitung.
Ich habe lediglich die Ergebnisse von meinen Recherchen hier zusammengetragen.


Wie man u.a. an den Quellenangaben sehen kann, habe ich im Internet gesucht, die Meinungen und Erfahrungen von Tierhaltern, Züchtern, Tierärzten und Heilpraktikern, meine eigenen Erfahrungen sowie den Inhalt einiger Bücher zu einem (wie ich hoffe) einigermaßen verständlichen Text verarbeitet. Trotz sorgfältiger Nachforschungen kann ich jedoch keine Garantie auf Richtigkeit geben
.



Es kann vorkommen, dass ein Meerschwein niest. Meist ist das nicht weiter tragisch. Es kann daran liegen, dass die Streu zu staubig ist oder auch das Heu.
Man sollte dann mal gucken, wie das Meerschweinchen um die Nase herum aussieht. Ein Schnupfen muss unbedingt behandelt werden. Er kann schnell schlimmer werden und auf die Atemwege schlagen. Eine Lungenentzündung kann tödlich verlaufen.Also ist mal wieder ein Gang zum Tierarzt angesagt.


Hier kann man schon von Weitem sehen, dass Kimba eine "Schnoddernase" hat:


Betrachtet man es etwas näher kann man sehr gut das Sekret sehen:


Dieses Sekret trocknet - wie bei Menschen - irgendwann:


Jetzt wird es Zeit, dem kleinen Fellmonster zu helfen.

Ich habe eine Schüssel mit warmem Wasser genommen, in das ich das ein Zewatuch eingetaucht habe. Damit habe ich nun vorsichtig die kleine Nase gesäubert. Mit einem trockenen Tuch wird danach die Nase trocken getupft.

Es reicht oft schon, etwas "Bronchoforton für Kinder" oben auf das Näschen zu schmieren. Im schlimmeren Fall wird für das Tier Antibiotika verschrieben. Das wird aber in der Praxis vom Tierarzt entschieden.


Erleichterung bei Schnupfen/Erkältung bringt oftmals eine Inhalation. Dazu packt man das Meeri in einen Caddy oder Käfig und stellt vor das Gitter eine Schale mit heißem Wasser, in dem etwas Bronchoforton für Kinder aufgelöst wurde. (ACHTUNG: das Meeri darf auf keinen Fall mit dem heißen Wasser in Kontakt kommen können!) Über Caddy/Gitterkäfig und Schale nun ein Handtuch ausbreiten.

Das Inhalieren dauert ca. 10 Minuten und kann 2-3 mal am Tag (je nach Schwere der Erkrankung) durchgeführt werden.


Sollte nichts zu sehen sein und das Schwein nur öfter niesen, hilft es oft, die Streu- und/oder Heu-Sorte zu wechseln. Übrigens können auch Meerschweinchen Allergien haben.




Ich möchte noch einmal drauf hinweisen, dass dieser Text keine Anleitung zu einer Therapie sein soll. Bitte besprecht alles, was Ihr unternehmt mit Euren Tierärzten!!!


© H. Appelhagen (12.07.2007)
Letztes Update am 06.05.2009



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ich bin immer an weiteren Informationen interessiert. Bitte schickt eine Mail an
webmaster@salat-killer.de.
Vielen Dank!




>> Zurück zum Index <<