Stevie mit Fienchen & Chili
(ausgezogen)





Feedback:
vom 11.07.2013
vom 18.04.2012
vom 26.10.2011
vom 23.08.2011
vom 26.12.2010
vom 03.08.2010
vom 27.03.2010
vom 10.12.2009
vom 19.08.2009
vom 07.08.2009
vom 19.12.2008
vom 14.12.2008




Update am 09.12.2008:
Heute wurden Stevie und seine zukünftigen Partnerinnen Fienchen und "Rotgesicht" von Bine und ihrem Mann abgeholt. Somit gibt es bei den 'Streuschleuders' wieder zwei Gruppen mit je einem Kastraten und zwei Mädels. Murmele, Yukiko & Lea haben nun also Verstärkung bei der Erziehung ihrer Futtergeber bekommen  



Update am 16.11.2008:
Stevie wurde heute reserviert und wenn alles klappt, zieht er im Dezember (ansonsten im Januar) in den Süden von Deutschland zu Bine mit Murmele, Lea und Yukiko.



Update am 11.11.2008:
Er wurde heute kastriert und kann nach Ende der Kastrations-Quarantäne zu einem Weibchen gesetzt werden. Derzeit ist er noch immer viel zu hektisch und ängstlich für eine große Gruppe. Er kann auf Wunsch auch hier schon mit einem Mädel vergesellschaftet werden.




Am 09. November 2008 haben wir Stevie aus Geesthacht abgeholt. Außer ihm saßen dort noch zwei weibliche Schweinchen. Ein Kaninchen wurde bereits abgeholt.
Was bekannt ist:
Bruder und Schwester wurden von einer 'Züchterin' (*zähneknirsch*) verpaart - die Kinder auch wieder miteinander. Stevie und das eine Mädel sind Geschwister. Nachdem diese beiden ebenfalls verpaart wurden, die Nachkommen aber wegstarben bis auf eins (das zweite Mädel), wurde Stevie von den Mädels getrennt und mit einem Kaninchen zusammengesetzt, was - natürlich - nicht gut ging. Jahrelang hat Stevie dann alleine gesessen. Alle Tiere kamen vor kurzem erst einmal bei Sabrina unter, wo ich sie abgeholt habe. (Die beiden Mädis sind bereits gut untergebracht.)


Der arme Kerl ist also ein Inzuchtschwein. Seine Augen sind klar, aber er ist abolut blind. Da er auf Geräusche reagiert, kann er zumindest hören.
Er ist ca. drei Jahre alt und wiegt 869 Gramm (am 09.11.08). Außerdem hat er extreme Gleichgewichtsstörungen. Da er seinen Kopf immer so merkwürdig hin und her schwenkt, haben wir ihn erstmal "Stevie" (Wonder) getauft.

Ob er, wie geplant, in eine große Schweinchengruppe ziehen kann, weiß ich noch nicht. Derzeit ist er sehr scheu und panisch. Wenn er sich erschreckt, rast er sofort los - ohne Rücksicht auf Verluste. Er rennt dann überall gegen und springt auch einfach irgendwo herunter. Von seinem Unterstand ist er schon ins 'Nichts' gesprungen. Zum Glück war es ja nicht tief und er wurde auch von einer dicken Streuschicht aufgefangen. Dennoch ist er, wegen seines fehlenden Gleichgewichts- und Orientierungssinnes auf dem Rücken gelandet, nachdem er sich merkwürdig gedreht hat auf dem kurzen 'Flug' von 15 cm. Der kleine Krümel bräuchte derzeit eine Gummizelle  

Stevie ist auch nicht - wie erwähnt wurde - bissig. Er knibbelt an Sachen herum, um fest zu stellen, ob sie essbar sind - natürlich auch an Fingern. Er beisst aber nicht zu.

Damit er nicht als Geschenk unter dem Tannenbaum landet, wird er erst ab Januar vermittelt und dann natürlich gegen Schutzgebühr und mit Vertrag.




Auf dem Transport war er ganz lieb und hat viel geschlafen.
Stevie Stevie

Stevie Zwischen Transportbox und Gehege-Bezug muss noch der Aufnahme-Check gemacht werden.

Wassernapf und Heuraufe werden zuerst 'gefunden'. Danach wird der Rest vom Gehege untersucht und probiert.
Stevie Stevie

Stevie Hier ist ein Video von seinem Einzug.
Divx / ca. 6,94 MB (bitte rechtsklicken und 'speichern unter')

Ist er nicht ein süßes Kerlchen?
Stevie Stevie

Stevie 20:17 in Deutschland - die Gurkenscheibe schmeckt...
Stevie Nach dem Fressen ruht ein vernünftiges Schweinchen sich aus.

Noch zwei Bilder, um Sevenah-Tanja zum Quietschen zu bringen  :
Stevie Stevie

Stevie Gegen 23 Uhr - er schläft tief und fest...

Stevie ... oder doch nicht? Das Auslösen vom Fotoapparat weckt ihn.


10.11.2008

Die Nacht hat er gut überstanden.
Stevie Bei den anderen herrscht helle Aufregung - Stevie pennt...

Stevie ... erst durch das laute Kreischen von Wilson wird er langsam wach.

Stevie Die Möhre schmeckt jedenfalls.

Er ist zuerst panisch zurückgewichen, hat sich dann aber doch vorsichtig der Möhre genähert und sie dann zerschreddert und gefressen.

Stevie Hier sieht man nochmal sein derzeitiges Zuhause: ca. 100 x 60 cm mit Unterstand (50 x 30), Hängematte, Heuraufe, Wassernapf, Napf mit Kräutern.

Am frühen Abend hatten wir dann einen Termin bei Dr. Fimmen, der ihn gründlich untersucht hat. Ohren waren tief innen drin etwas dreckig, aber sonst ist alles ok. Er konnte keine Augenverletzung feststellen - auch keine alte. Der Krümel ist vermutlich schon von Geburt an blind. Der TA meinte auch, dass sein Benehmen auf einen 'tieferen' Schaden hindeutet. Vermutlich eine Folge der Inzucht.

Da Dr. Fimmen meinte, dass eine Kastration für ihn nicht riskanter ist, als für andere Tiere, ist der Kleine gleich dort geblieben. Dann kann er gleich morgen früh operiert werden und muss nicht zweimal hin und her gekarrt werden.


11.11.2008

Stevie hat die OP gut hinter sich gebracht und war sogar erstaunlich schnell wieder fit.
Die Narbe sieht schon mal gut aus und er hat sich sofort an der Wasserflasche zu schaffen gemacht. Danach wurde dann noch etwas Heu gefressen und zum Nachtisch hat er eine Scheibe Gurke weggemümmelt.
Stevie Stevie
Stevie Stevie
Stevie Ein kleiner müder Krieger.

Er bekommt Metacam als Schmerzmittel und schläft im Moment noch viel. Das Fressen bekommt er aber trotzdem zwischendurch hin.

Stevie Wer kann sich dieses Video ansehen, OHNE sich in ihn zu verlieben?
Divx / ca. 13,4 MB (bitte rechtsklicken und 'speichern unter')


12.11.2008

Es geht ihm recht gut. Er bekommt heute nochmal morgens und abends sein Schmerzmittel.
Stevie Stevie in seiner Lieblingsecke.

Ein hübsches Kerlchen... von vorn und von hinten:
Stevie Stevie
Stevie Salatgurke ist seine Lieblingsspeise.

Danach gibt es noch 'Nachtisch' in Form von Haselzweigen:
Stevie Stevie

Stevie "Schau mir in die Augen, Kleines..."


13.11.2008

Heute ist er wieder richtig munter. Es ist sein erster Tag ohne Schmerzmittel und dementsprechend ist er auch viel aktiver und schläft weniger.
Stevie 'Ob irgendwo da draußen meine Traumfrau auf mich wartet?...'
Stevie "Soll ich mal springen?"

Stevie Hier ist zu sehen, warum er den Namen Stevie (Wonder) trägt
Divx / ca. 1,02 MB (bitte rechtsklicken und 'speichern unter')
Stevie Auf diesem Video hat er gerade mal wieder seinen 'Drehwurm'-Anfall
Divx / ca. 2,76 MB (bitte rechtsklicken und 'speichern unter')

Stevie hat heute das erste Mal einen Böller aus meinen Fingern genommen und ist nicht gleich weggerannt. Wenn ich meine Hand ins Gehege halte, läuft er meist dagegen und verjagt sich. Heute ist er wieder vorsichtig zurückgekommen und hat eine ganze Weile daran geschnobert. Dann ist er ganz ruhig zur Heuraufe gegangen.

Außerdem hat er heute das erste Mal nach Futter gequiekt!


14.11.2008

Die Narbe sieht so gut aus, dass er heute wieder auf Streu gesetzt wurde:
Stevie Stevie
Stevie Er probiert, ob die Papprolle noch genauso schmeckt, wie vorher...

Nachdem das Gehege inspiziert wurde, ist Schweinchen müde und macht ein Nickerchen:
Stevie Stevie
Stevie Schlaf-Schweinchen von oben.


16.11.2008

Stevie macht Fortschritte:
Stevie Sobald er die anderen Schweinis quieken hört, rennt er nach vorne ans Plexi und holt sich dort sein Frischfutter ab.
Stevie Auf den Unterstand klettert er jetzt auch, bewegt sich dort vorsichtig und frisst Heu.


20./21.11.2008

Panisch ist der Lütte nun fast garnicht mehr. Allerdings muss man aufpassen, wenn er aufgeregt ist (z. B. wenn es Futter gibt). Dann zeigt sich seine Gleichgewichtsstörung besonders.
Stevie "Gibts hier bald mal was zu futtern? Ich hör doch, dass die anderen auch was kriegen!!!" *empört muig*.
Stevie "Ich habe auch schon eine Vase auf den Tisch gestellt."
(Keine Ahnung, wie er DAS hinbekommen hat
Vielleicht soll das soviel heissen wie: der Haselzweig ist abgeknabbert, bring mal einen neuen...)
Stevie Entering Hängematte
(Nach langem Herumprobieren, hat er es geschafft, dort hinein zu kommen, ist ein paarmal drin herumgehoppst und...
Stevie ... hat ein Nickerchen gemacht.
Stevie "Gehts da tief runter?"
Stevie "Hmmm... ich glaub nicht...."
Stevie *plumps*
Stevie "Das war toll, das mach ich gleich nochmal."

Als er das erste Mal in der Streu gelandet ist, habe ich mich mal wieder mächtig erschrocken, aber er hat es tatsächlich noch viermal wiederholt. Immer auf den Unterstand, in die Hängematte, drin gepopcornt, vorsichtig über den Rand geschoben und sich dann fallenlassen. Vielleicht war er früher mal Stuntschweinchen

Stevie Die Narbe sieht supergut aus. Von einer Schwellung ist absolut nichts mehr zu sehen. Die Fäden fangen langsam an, sich aufzulösen.

Stevie "Okeee, Du hast grad saubergemacht - aber ehrlich, ich finde es SO viel gemütlicher." *unschuldig guck*


23.11.2008

Stevie Er liegt völlig entspannt unter seinem Unterstand, nachdem er sich den Bauch mit frischem Heu vollgeschlagen hat.


02.12.2008

Stevie ist jetzt richtig zutraulich. Er kommt immer als erster ans Plexi, wenn es Futter gibt und er lässt sich von mir kraulen.
Stevie "Wer ist da?"
Stevie "Achso, DU bist es nur..."

Stevie Die Nase hochkraulen und dann hinter den Ohren... das mag er. Leider kann man auf dem Video nicht sehen, wie er irgendwann die Augen schließt und sich gegen die Finger drückt.
Divx / ca. 1,77 MB (bitte rechtsklicken und 'speichern unter')


04.12.2008

Noch ein Bild für die neue Futtergeberin, die grad im Norden 'urlaubt'.
Stevie Von der Hängematte aus kann man auch aus der Heuraufe fressen...


07.12.2008

Am 04.12.08 ist Fienchen als Nottier zu Monika gekommen, am 06.12.08 habe ich Bine Bilder geschickt und heute kam die Mail mit der Bitte, eine Übergabe zu organisieren. Sabine und ihr Mann hatten beschlossen, dass Fienchen in zwei Wochen die neue Partnerin von Stevie werden soll.

Fienchen ist ein Coronet und ca. 3 Jahre alt. Sie ist eine ganz ruhige und zutrauliche Maus. Nachdem ihr Partner verstarb, war sie 'überflüssig'
Fienchen Fienchen

Stevie Was Stevie dazu sagt? Er sieht allem ganz entspannt entgegen - streckt sich in der Streu aus...
Stevie ... und kuschelt sich ein.
Stevie Es stört ihn nicht einmal, dass ich über und neben ihm das Gehege saubermache...
Stevie ... er schläft tief und fest und träumt...
(Das rosige vor seiner Nase ist übrigens sein Pfötchen. Er schläft quasi auf dem 'ausgestreckten Arm'.)


08.12.2008

Stevie "Wann kommen meine neuen Futtergeber?"


09.12.2008

Heute ist nun der 'Tag X' - Stevie wird abgeholt und fährt gen Süden...
Stevie "Gibt's bei Dir auch leckere Gurke?"
Stevie "Sie hat 'ja' gesagt, also fahr ich dann mal mit..."


Eiiiiiiiigentlich sollte nur noch eben das kleine Fienchen bei Monika abgeholt werden, aber das Wort 'eiiiiiiiigentlich' heisst nicht ohne Grund so

Bine hat sich in eine der dort anwesenden 'Fönexplosionen' verliebt und somit zieht außer Fienchen noch ein kleines Rotgesicht (Angora) von den Fellzwergen gen Süden (ein richtiger Bock braucht ohnehin ZWEI Weibchen, oder?)

Rotgesicht Rotgesicht


**********
SMS von Bine:
Alle Schweinchen und Besitzer sind gut in Bayreuth angekommen
**********


14.12.2008

Heute sind die ersten Bilder von den drei Schweinis in ihrem neuen Domizil bei mir angekommen. Ein ganz liebes Danke an Bine für die niedlichen Fotos.
Stevie Es sieht aus, als würde Stevie breit grinsen. Auf jeden Fall fühlt er sich wohl und hat sein Gehege schon nach seinen Wünschen umdekoriert...
Fienchen + Rotgesicht Auch Fienchen und das kleine Rotgesicht haben sich schnell eingelebt. Fienchen erzieht den Teenager mit 'Zuckerbrot und Peitsche'.



19.12.2008

Heute gab es wieder neue Nachrichten aus Bayreuth.

Zuerst einmal hat 'Rotgesicht' nun einen Namen: CHILI
Gründe:
  1. sie hat ordentlich Pfeffer im Hintern
  2. da Chili oft zu einem rotem Kopf führt, heißt Rotgesicht nun Chili
  3. wenn mit der Vergesellschaftung dann alles klappt, dürfte sie ab Weihnachten ordentlich Würze in Stevies Leben bringen
  4. wenn sie dann alt und behäbig geworden ist, wird aus Chili einfach Chill-i
Das sind nachvollziehbare Gründe, oder?

Natürlich hat Bine auch wieder ein paar süße Bilder mitgeschickt.

Chili Tädääää: CHILI...
Stevie Ein bestechlicher Stevie...

Nun kommen noch ein paar Suchbilder.
Suchbild 1 Oben links: Lea
Oben rechts: Yukiko
Unten links: Murmele
unten rechts:... naja, eigentlich Fienchen und Chili...
Suchbild 2 ... aber die Beiden verstecken sich ständig bzw. wechseln blitzschnell die Plätze...
(ganz unten übrigens Stevie)
Suchbild 3 ...(hinter der Heuraufe können sie nicht sein)... *hexhex*

Rohbau v. Gehege In München wird - so ganz nebenbei - fleissig gewerkelt und ein Teil vom neuen Schweinchengehege ist bereits zusammengebaut. Das sieht schon richtig toll aus...


Zum Schluss möchte ich noch etwas zitieren:

"Stevie, Fienchen und Chili sind jedenfalls drei wahre Glücksgriffe! Seid dem Ableben von Oma Wilma, Ortwin und Alina war hier mächtig Ruhe eingekehrt, nun aber herrscht wieder reges Treiben und man traut sich am Morgen kaum, das Zimmer zu betreten, weil man mit einem horrenden Pfeifkonzert begrüßt wird. (Alb-)Traumhaft. *g*"

Lass Dich mal lieb umärmeln... für diese Worte und auch dafür, dass Du die drei Schweinchen so liebevoll aufgenommen hast und ihnen eine - ihren Persönlichkeiten gerechte - Umgebung schaffst.

(Anmerkung: Stell Dir das Pfeifkonzert am Morgen nun in zwölffacher Ausfertigung vor und Du weisst, woher mein Hörschaden kommt *g*)



07.08.2009

Nochmal ein Feedback aus dem fernen Süden. Anfang des Jahres sind alle Schweinchen mitsamt Futtergebern nach München gezogen und dort konnten sie gleich den neuen Eigenbau in Beschlag nehmen, der richtig toll aussieht.
Streuschleuders Stevie hat noch immer 'den' Blick drauf
Streuschleuders Ein zuckersüßes Bild von einer scharfen Dame: Chili
Streuschleuders Fienchen braucht beim Tomate-essen ein Lätzchen...
Streuschleuders Das 'Trio Infernale'
Streuschleuders "Streuschleuders At Work"
Streuschleuders Die Weltmeister im Zweibein-ausnehmen...
Streuschleuders Morgendliches Treiben auf der Plattform

Ich finde diese 'Brücke' vom Gehege bis zur Plattform über dem Schreibtisch einfach nur genial - und die kleinen 'Bettelschweinchen' finden das garantiert auch

Ein ganz lieber Dank geht an Bine, die mir diese tollen Bilder zugeschickt hat. Ich hoffe, der Stress lässt bei Dir nach und Du hast immer viel Freude an den Schweinchen.



19.08.2009

Ein supersüßes Feedback von Stevie.
Danke für die viele Arbeit, die Du Dir gemacht hast, Bine
Streuschleuders Dies ist eine Power-Point-Präsentation (ca. 52,6 MB)
Bitte auf das Bild rechtsklicken und 'Ziel speichern unter' wählen.



10.12.2009

Neue Nachrichten aus dem schönen Bayern:
Streuschleuders Chili
Streuschleuders Fienchen ist gut gelaunt.
Streuschleuders Stevie
Streuschleuders Eine kleine Zwischenmahlzeit für die Streuschleuders

Aus der Mail von Bine zitiert:

"Auf den Tag genau vor einem Jahr sind Stevie, Fienchen und Chili bei uns eingezogen und haben unendlich viel Freude und Action in unser Leben gebracht! Endlich mal wieder Zeit also für einen kleinen Report und ein paar aktuelle Bilder.

Aaaalsooo:

Stevie hat sich zwischenzeitlich auf 995g gefuttert und sich damit ein kleines Bäuchlein zugelegt. Unglaublich, wie dieser kleine Mann von Tag zu Tag immer noch selbstbewußter wird, sowohl seinen Mädels als auch seinen Futtergebern gegenüber. Von mir läßt er sich anstandslos knuddeln und aus dem Gehege holen, Krallen schneiden läßt er mehr oder weniger über sich ergehen, nur gewogen werden, das kann er überhaupt nicht leiden. Wenn er außerhalb seines Reiches ist und neue Geräusche/Gerüche wahrnimmt, dann richtet er sich fast senkrecht an mir auf (wenn ich ihn auf dem Arm halte) und hält seine Ohren/Nase wie eine Satellitenschüssel in den Wind. Einfach nur süß.

Über Fienchens Bäuchlein schweige ich mal dezent. *g* Sie ist derart scharf auf Böller, das sie dafür alles machen würde. So schmuggelt sie sich neuerdings auch auf die Brücke, wenn diese eigentlich für die Nachbargruppe geöffnet ist. Dazu hebt sie mit dem Kopf die Klappe so lange an, bis sie sich darunter durchzwängen kann und so zur vermeintlichen Futterquelle auf der Plattform vordringen kann. Dabei läßt sie sich auch nicht von den dort sitzenden fremden Schweinen vertreiben. Sie klappert einfach zurück und läßt sich noch nicht einmal von mir wieder Richtung Heimat schieben. Ihr neuestes Hobby ist übrigens Männchen zu machen... wenn es Böller gibt... wenn es Heu gibt... wenn die andere Gruppe gefüttert wird... oder auch einfach mal so zwischendurch. Und wenn ihr etwas wirklich gut gefällt oder schmeckt, dann tuckert sie leise vor sich hin wie ein Maschinengewehr. *g*

Chili hat nicht mehr SO viele Flausen im Kopf. Wenn sie meint, zu kurz zu kommen, versucht sie zwar noch immer Stevie Leckereien abzujagen, aber mit weit weniger Erfolg als noch vor einigen Monaten. Sie orientiert sich nach wie vor stark an Fienchen und hat sich von dieser abgeschaut, daß man sich von den Futtergebern durchaus mal das Kinn kraulen lassen kann. Ansonsten weiß sie mit mir/uns aber nicht wirklich viel anzufangen, ist sofort an Ort und Stelle, wenn es etwas zu fressen gibt, aber in der Regel auch genauso schnell wieder weg.

Allen drei geht es prima, auch Yuki, Murmel und Lea. *auf Holz klopf*"



Danke für diesen Bericht. Aus jedem Wort schwingt Deine Liebe für die Tiere mit und ich bin froh, dass sie bei Dir leben dürfen. Ein großes Dankeschön und liebe Grüße nach München.



27.03.2010

Neue Bilder von Stevie und seinen Mädels:
Streuschleuders Thanatose (Stevie)
Streuschleuders Tiefschlaf (Fienchen)
Streuschleuders Tööölke (Fienchen & Chili)



03.08.2010

Heute kam eine Mail von Stevie an Lester:
"Huhu Lester,
Kannst schon mal ausrichten, daß wir alle wohlauf sind! Uns geht es so gut, daß wir uns sogar vermehrt haben. *grinsmuig*
Im Juni ist die Renate in meine Gruppe eingezogen, eine süße Schnute. Nun hab ich auch drei Mädels wie mein Nachbar Yuki. *hüpfmuig*

Renate ist ein weißes Sheltie und drei Jahre alt. Sie kommt von den kaninchen-meeris-kassel

Die hat einen prima Po! *grinsmuig* Und wendig ist die, mit der kann man toll durchs Gehege toben! Und eine praktische Größe hat sie auch, nämlich meine. Meine anderen beiden Mädels sind ja ein Stückchen größer als ich. *verlegenguck*
Bilder gibt es, klar, zwick ich mein 2bein gleich nochmal, dann sucht sie welche raus.

Liebe Muigs ausm Süden
Stevie vonne Streuschleuders *sich wieder ins Heu verziehend*"



Das ist Renate:
Streuschleuders Streuschleuders

Stevie und Renate auf Tuchfühlung:
Streuschleuders Streuschleuders

Stevie zwischen den Mädels und auf der Plattform:
Streuschleuders Streuschleuders

Streuschleuders Hier zeigen Stevie und Renate, was das Wort "Liebesnest" bedeutet.
Streuschleuders Mittendrin statt nur dabei...
Streuschleuders "Na? Hab ich nicht tolle Weiber?" *stolzguck*



26.12.2010

Heute kam ein kleiner Weihnachtsgruß aus München:
"... ganz schnell, bevor das Fest vorbei ist, möchten wir Dir noch ganz liebe Weihnachtsgrüße schicken!"

Streuschleuders



23.08.2011

Stevie hat Chili, eins seiner Weibchen, verloren:
"Chili hat in der Nacht spontan ihr Köfferchen gepackt und ist heute morgen gegen 8.50 Uhr ins RBL umgezogen.

Vor 24 Stunden schien die Welt noch in Ordnung, da saß Chili zusammen mit ihren drei Kollegen noch über einem Berg Heu. Alle vier an einem Tisch, ein so vertrautes Bild aus "alten" Tagen, das es nun nie mehr wieder geben wird. Ich kann es noch gar nicht fassen.

Sie war die letzten Tage voller Leben, tigerte mit ihren Kollegen durch den Freilauf, holte sich Leckerlies ab. Wir haben uns so gefreut über sie, für sie, mit ihr. Innerhalb weniger Stunden wendete sich leider das Blatt. 12 Tage nach der Blasenstein-OP."



Chili RBB


Arme kleine Maus, hier brennt die Regenbogenkerze für Dich. Wir sind sehr traurig.






26.10.2011

Überraschende Nachrichten aus München:
"... Ach ja, Stevie ist seit gestern offizieller Botschafter für die Schnutenhof Wellness-Wickel *g*. Guckst Du hier: http://www.moerderschnuten.de/"

Streuschleuders



18.04.2012

Heute bekam ich die Nachricht, dass Stevie gestorben ist...


"so viele Schnuten sind in der letzten Zeit ins RBL getrippelt...

... um 17.40 Uhr hat sich heute mein kleiner Stevie, mein großer Schatz, der Reisewelle dorthin angeschlossen. :-(

Seine Schilddrüsenzyste hat ihn über die Monate sichtlich ausgezehrt, dennoch war er bis gestern relativ munter und forderte mehrmals täglich gierig seinen Lieblingsbrei ein. Heute Morgen wirkte er erschöpft und abgeschlagen, da war mir klar, daß der Abschied bevorsteht.

Ich habe ihn seine Köfferchen in aller Ruhe packen lassen, ihn nur vorsichtshalber mit Schmerzmittel versorgt, um etwaige Schmerzen aus dem Gepäck zu nehmen.

Ich war an seiner Seite, als er vor 3,5 Jahren zusammen mit Fienchen und Chili von Bremerhaven in den Süden Deutschlands reiste und war auch heute an seiner Seite bei seinem Auszug.

Wenn ein Tod friedlich sein kann, dann wurde ein solcher Stevie geschenkt. Ich bin so froh, daß er daheim sterben durfte, in seinem Gehege, in seinem Reich.

Mein kleiner großer Stevie, danke für die herrliche Zeit! Ich bin glücklich, daß ich Dich kennenlernen und beherbergen durfte! So klein Du auch warst, die Lücke, die Du hinterläßt, ist riesig. Komm gut an im RBL, Chili wartet bestimmt schon auf Dich.

Unendlich traurig
Bine mit den Stevie-Damen Fienchen, Renate und Elena"


Stevie RBB


Stevie war mein erstes "richtiges" Nottier und er war dadurch doppelt etwas Besonderes. Der kleine Kerl hatte so schlimme Zeiten hinter sich und war in so desolatem Zustand, dass man sich kaum vorstellen konnte, dass er wieder einigermaßen gesund wird.

Aber irgendwie haben wir es hinbekommen und bei Bine hat er dann noch weitergelernt, trainiert und wurde mit viel Liebe und Pflege zu einem ganz tollen Haremswächter und lebenslustigen Schweinchen.

Es tut mir unendlich leid, dass er gehen musste, aber ich freue mich, dass er noch 3,5 tolle Jahre bei Dir hatte und danach im Kreise seiner Mädels friedlich einschlafen durfte.

Hier brennt die Regenbogenkerze für Dich, Du süßes Kerlchen. Wir sind sehr traurig.






11.07.2013

Heute ist auch die letzte der damaligen kleinen Dreiergruppe gegangen:

"Einmal mußte er kommen, ...
... der Tag, an dem ein neuerlicher Kampf nicht zu gewinnen ist.

Mein geliebtes Fienchen,

was für Schlachten haben wir gewonnen in den letzten beiden Jahren,
zusammen, gegen Deine Nieren und Deine Steinsammelleidenschaft.

Heute Mittag blieb leider nur, Dich über die RBB zu geleiten.
Kein Stein - Dein Darm hat uns die Grenzen aufgezeigt.

Den Nachruf, den Du verdienst, kann ich gerade leider nicht schreiben.

Tieftraurig
Bine mit Lea, Fräulein Vroni, Frieda, Paul, Elena, Lucy und Herr Zwockel

Ich habe zwei kleine Handyfilmchen, die, recht genial finde ich, die Vertrautheit zeigen, die die lange Pflege mit sich brachte"

Fienchen Handyvideo vom 19.02.2013
3gp / ca. 8,88 MB (bitte rechtsklicken und 'speichern unter')
Fienchen Handyvideo vom 10.06.2013
3gp / ca. 10,64 MB (bitte rechtsklicken und 'speichern unter')


Fienchen RBB


Arme kleine Maus, hier brennt die Regenbogenkerze nun auch für Dich. Wir sind sehr traurig.










>> Zurück zum Index <<