Domino- ist ins Regenbogenland umgezogen




Update am 11.03.2012:
Domino ist über die Regenbogenbrücke gegangen [KLICK]




Feedback:

Am 23.09.2011: [KLICK]
Am 25.09.2011: [KLICK]
Am 27.09.2011: [KLICK]
Am 03.10.2011: [KLICK]
Am 12.11.2011: [KLICK]




Update am 23.09.2011:
Domino ist heute zu Sabine und Tiffy nach Gifhorn gezogen. [KLICK]




Update am 20.09.2011:
Domino wurde heute von Sabine fest reserviert. [KLICK]




Domino

Daten

Name: Domino
Rasse: CH-Teddy (-Mix?)
Geschlecht: männlich / kastriert
Geboren : ca. Juli 2010
Farbe: schwarz-weiß
Charakter: dominant, aber er hat sich mittlerweile "ausgetobt"  



Domino's Geschichte:

Domino ist ein kleiner "Friesenjunge". Er kam zusammen mit Tigger zu uns.
Es waren drei Böcke, die sich aber immer geprügelt haben, also mussten zwei weg.
Der dritte bleibt dort und soll einen Babybock bekommen.

Bisher kommt Domino aber mit seinem Kumpel ganz gut klar. Beide wurden heute gleich kastriert.
Er hat stellenweise recht kurzes Fell, hinten ist es dann aber dafür umso länger.



Die Abgabe erfolgt mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.



04.05.2011

Domino von allen Seiten:
Domino Domino
Domino Domino

Nach der Kastration:
Domino Noch sooo müde von der Kastra.
Domino Domino
Domino Gurke ist ok.



05.05.2011

Nachdem sie sich gestern erstmal verkrochen haben, sind sie heute fast munter gewesen. Ihre Frühstückskarotte haben sie jedenfalls schnell abgeholt und auch ratzfatz weggemampft. Als ich allerdings ihren Käfig saubermachen wollte, sind sie vor Panik beide in eine Kuschelrolle geflüchtet - was die Putzarbeiten für mich sehr erleichtert hat    
Domino findet die Heusocke jedenfalls toll. Er geht - im Gegensatz zu Kumpel Tigger - auch nicht an die Heuraufe, denn er hat ja "seine" Socke...
Und neugierig ist er auch. Nachdem er ein paar Mal ums Kuschelhäuschen geschlichen ist, war er aber doch der erste, der darin saß.

Domino Kleine Panikschweine.
Domino Domino
Domino Domino
Domino Domino
Domino Erster...
Domino Der Klügere gibt nach? Domino hat sich jedenfalls in die Kuschelrolle verkrümelt.

Der Duft vom Abendbrot lockt dann beide Jungs zur Futterschale:
Domino Domino
Domino Domino



06.05.2011

Noch immer sitzen Domino und sein Kumpel die meiste Zeit in ihren Kuschelrollen - zumindest dann, wenn Männe oder ich im Zimmer sind. Nur seeeeeehr vorsichtig pirscht man sich mal zum Futter. Dafür geht dann nachts die Party ab... zumindest sieht der Käfig morgens so aus.    

Domino Frischfutter...
Domino ... Heu...
Domino ... schlafen.



07.05.2011

Fast schon langweilig, aber außer zu den Mahlzeiten verkrümeln sich die Herren leider ständig.
Heute gabs schon ein richtiges Programm. Nach dem Futtern ist man umeinander gelaufen, durch die Kuschelröhren, dann eine Runde im Kreis und schließlich ist jeder in einer Rolle liegen geblieben.

Domino Domino
Domino Domino
Domino Domino



08.05.2011

Und wieder ist die Narbenkontrolle fällig. Eigentlich sollten die Jungs heute auf Streu. Die Narbe von Domino sieht auch gut aus, aber der OP-Bereich von seinem Kumpel Tigger ist noch etwas geschwollen, also warten wir erstmal die TA-Kontrolle morgen ab.

Domino Sieht top aus.

Domino "Die sieht komisch aus. So eine Rolle hatten wir noch nicht. Ob die gefährlich ist?"
Domino Domino



09.05.2011

Domino samt Kumpel durften heute wieder auf Streu. Seitdem sind sie erheblich mehr im Käfig unterwegs. Also war ihnen nur die Tücherhaltung etwas suspekt...

Domino Domino
Domino Domino
Domino



17.05.2011

Die besten Freunde sind Domino und sein Kumpel nicht, aber es klappt so einigermaßen. Tigger ist auf jeden Fall der Boss bei den Beiden, denn es ist immer Domino, der einen auf die Mütze bekommt...

Domino Domino



21.05.2011

Domino und sein Kumpel haben viel CH-Teddy in sich... es sind absolute Couchpoatoes. Futtern und pennen reicht scheinbar völlig aus...

Domino Abendessen





und Nachtisch
Domino Domino



22.05.2011

Heute gabs Wiese - da sind die Jungs mal wieder richtig lebhaft geworden.

Domino Domino
Domino Domino



25.05.2011

Da das Zusammenleben gut klappt und ja auch nicht zu eintönig sein soll, haben sie heute mal einen Grastunnel bekommen - vor dem Domino aber eher Angst hatte. Lediglich Tigger ist da durchgegangen.

Domino Domino, der kleine Held, versteckt sich unter der Hängematte...



27.05.2011

Domino beim Abendessen:

Domino Domino



03.06.2011

Das Blatt hat sich gewendet. Die Jungs haben in den letzten Tagen ihre Rangordnung neu geklärt und Domino ist nun der Boss. Das demonstriert er auch ziemlich aufdringlich. Nun gibt es ständig Zoff bei den Jungs.

Domino Er kann so schön harmlos gucken...
Domino ... wenn er sich nicht grad frettchenlike an Tigger heranschleicht.
Domino Bei Petersilie kann man wunderbar entspannen und neue Energie tanken...
Domino Domino



10. - 15.06.2011

Da die Jungs sich nur noch geprügelt haben, habe ich sie nun getrennt. Schade... ich hatte gehofft, sie könnten wenigstens noch ihre Kastraquarantäne zusammen absitzen. Naja, nur noch ein paar Tage, dann können sie wieder Gesellschaft haben.

Domino Domino
Domino Domino
Domino Domino



17.06.2011

Damit er nicht mehr so alleine sitzen muss, hat er nun das Notmädel "Julchen" an seiner Seite. DAS fand Domino richtig toll. Er lässt unheimlich den Macho raushängen und es macht ihm auch nichts aus, dass er ständig von Julchen geduscht wird. Er kann seeeehr hartnäckig sein und am Ende hat er ja auch sein Ziel erreicht - weil Julchen sich vom Futter ablenken ließ...
Domino Domino
Domino Domino
Domino Domino
Domino Alleine futtern macht nicht soviel Spaß.
Domino Zu zweit schmeckt es viel besser
Domino Richtig romantisch... oder ist es eher so, dass keiner dem anderen den Grashalm gönnt?



22.06.2011

Domino hat sich als sexuell sehr aktiver Bock herausgestellt. Er ist ständig auf Julchen aufgeritten, was natürlich zu Stress geführt hat. Damit er mehr zu tun bekommt, wird er ab morgen bis zu seiner Vermittlung in einer 4er-Zicken-Runde als Haremswächter tätig sein.

Domino Nur während des Fressens ist Ruhe



27.06.2011

Nun hat Domino sich ein wenig eingelebt und kommt recht gut mit seinen vier Mädels klar.

Domino Domino



07.07.2011

Domino hat nun genug Mädels und fühlt sich pudelwohl...

Domino Domino
Domino Domino
Domino Er ist ein kleiner Moppel geworden.
Domino Domino
Domino Domino



27.08.2011

Nun hat Domino sich ausgetobt und ist wesentlich ruhiger geworden...  



20.09.2011

Domino wurde heute von Sabine für ihre verwitwete Meeridame "Tiffy" reserviert und sucht nur noch eine Mitfahrgelegenheit nach Gifhorn.

Das wird sein neues Zuhause - alles mit viel Freilauf:
Domino Domino


Wir haben heute nochmal ein kleines Fotoshooting gemacht. Domino ist nun ein "richtiger Mann" geworden und lebt zufrieden unterm Pantoffel der Damen  
Domino Domino
Domino Domino



23.09.2011

Da wir sehr schnell eine Mitfahrgelegenheit gefunden haben, konnte Domino heute schon zu seinem neuen 2Bein reisen.

Domino "Ähm... wo bin ich hier denn?"
Domino "Hilfe... ich will hier rauuuuuuussss..."
Domino "Und was passiert nun?"

Er war definitiv misstrauisch, aber schon nach wenigen Minuten hat er angefangen zu mümmeln...


Ich wünsche ihm alles Liebe und Gute für sein weiteres Leben und hoffe, dass Sabine recht lange ganz viel Freude an ihm hat.







23.09.2011

Gleich nach seiner Ankunft kam das erste Feedback  

Ein Auszug aus der Mail:
"...wir haben es geschafft! Domino ist zuhause angekommen.
Meine kleine Tiffy hat sich total gefreut, dass plötzlich ein neues Meerschweinchen da war, hat ihn angequiekelt und mit der Nase gestupst. Domino hat ihr daraufhin irgendwie eine verpasst - so laut habe ich Tiffy noch nie schimpfen hören.
Jetzt sitzt jeder unter seinem Brett und klappert den anderen mit Sicherheitsabstand an.
Bin gespannt, wie die beiden sich jetzt zusammen raufen und ob Domino schnell zur Ruhe kommt.
Ich freue mich auf jeden Fall sehr, dass er da ist.
Vielen Dank, dass das alles so schnell geklappt hat!"




25.09.2011

Heute kam ein Feedback mit Bilder.

Ein Auszug aus der Mail:
"Hier kommen die ersten Fotos von Domino in seinem neuen Zuhause.
Die beiden Schweinchen sind auch auf einem guten Weg, sich anzufreunden.
Nachdem Domino Tiffy am Freitag ganz schön gejagt hat, ist sie etwas nachtragend und zickt ziemlich rum - vor allem, was das Futter betrifft: Da ist sie im Käfig die Königin.
Die Streitsituationen werden allerdings immer weniger und der Liegeabstand zwischen beiden auch immer geringer.
Ich denke, es sieht gut aus!"


Domino Noch ist er etwas schüchtern.
Domino Domino
Domino

Nachmittags gehts dann raus an die frische Luft.


Domino
Domino ... und abends wieder zurück ins Haus.



27.09.2011

Noch ein neues Feedback...

Ein Auszug aus der Mail:
"...Mittlerweile sitzt Domino 4 Tage mit Tiffy zusammen und zwischendurch dachten wir, es würde gut aussehen mit den beiden.
Die meiste Zeit ist es auch friedlich - von Freundschaft kann keine Rede sein - Jeder sitzt auf seiner Hälfte des Käfigs und ignoriert den anderen. Zwischendurch kommt es dann immer wieder zu Streitanfällen, bei denen Tiffy Domino recht zickig bedroht bevor er sie dann ein paar Runden durch den Käfig jagt. Gestern habe ich beobachtet, dass er ihr dabei immer wieder Fell ausreißt. Heute beim Bürsten hatte ich so viele Haarsträhnen von ihr in der Bürste wie noch nie.
Natürlich hat sie mittlerweile regelrecht Panik vor ihm und rennt jedesmal laut schreiend davon, wenn er in ihre Nähe kommt.
Zu allem Übel hat sie seit dem Tod des letzten Meerschweins auch schon 100g abgenommen - wir dachten, es würde nun besser werden, aber bisher ist diese Besserung nicht in Sicht.
Domino geht es ansonsten gut. Er ist zwar noch schreckhaft, frisst aber gut und genießt den Auslauf im Garten."




03./04.10.2011

Es gibt nun doch noch Probleme...

Ein Auszug aus der Mail:
"...so langsam schwindet meine Hoffnung!
Domino und Tiffy sitzen nun seit Mittwochabend in ihrem neutralen/neuen Gehege, aber seitdem hat sich leider gar nichts am Verhalten der beiden geändert. Jeder sitzt in seiner eigenen Ecke des Geheges und ignoriert sich weitestgehend.
Tiffy hat nach wie vor große Angst vor Domino und frisst auch kaum noch (hat dementsprechend nochmal 50g abgenommen trotz aller Bemühungen, ihr "Dickmacher" reinzuzwängen).
Die Eskalationen werden zwar weniger etwa 1-2 Mal am Tag fliegen noch die Fetzen mit Jagen und Haare ausrupfen - aber es ist ein einziges Gebrommsel, Geklapper und Gedrohe im Gehege, sobald einer dem andern zu nahe kommt.
Domino hat sich an uns jedoch schneller als gedacht gewöhnt, lässt sich ohne Mätzchen fangen und frisst aus der Hand..."



Wir haben dann noch telefoniert und ein paar Tricks ausprobiert...


"...Natürlich probiere ich es noch weiter mit den beiden Streithähnen, weil ich den dicken Flausch auch schon in mein Herz geschlossen habe und Tiffy anscheinend die einzige ist, die ihn noch nicht so recht mag.
Sie ist auch definitiv diejenige, die Schuld daran ist, dass sich alles so in die Länge zieht.
Madame ordnet sich tatsächlich nicht unter, was sie durch ständige Zickereien zum Ausdruck bringt. Eine kleine Hexe war sie schon immer, aber unser vorheriges Böckchen war wohl wirklich geduldig mit ihr. Domino reicht es da schneller.
Es geht hoffentlich in kleinen Schrittchen immer weiter, denn heute habe ich sie dabei "erwischt" wie sie endlich mal ohne Motzereien friedlich nebeneinander Gras gemümmelt haben..."




12.11.2011

Heute kam ein richtig schönes Feedback  

Ein Auszug aus der Mail:
"Wollte dir gern mitteilen, dass Domino und Tiffy es geschafft haben!
Sie sitzen nach knapp 6 Wochen endlich wieder in ihrem normalen Käfig. Es hat wirklich eine halbe Ewigkeit gedauert, dass sie sich zusammen gerauft haben.
Ich weiß nicht, ob Domino nach dem Motto "der Klügere gibt nach" gehandelt hat, aber Tiffy hat sich ihre Position als Königin zurück geholt. Es ist wirklich witzig, mit anzusehen, dass sich ein so harter Kerl wie Domino von der zarten alten Oma unterbuttern lassen hat . Es lebe die Emanzipation.
Leider geht es Tiffy gewichtsmäßig immer noch nicht gut, auch wenn der Vergesellschaftungsstress ja schon etwas länger vorbei ist und körperlich auch alles in Ordnung sein soll. Vermutlich trauert sie doch mehr um ihren verstorbenen Partner als man von einem Meerschweinchen erwartet. Wir hoffen aber sehr, dass sie sich auch davon bald erholt und in Domino einen netten Ersatz findet.
Endlich gute Nachrichten von den beiden."


Domino Noch immer ist sein Lieblingsplatz unter der Weidenbrücke...
Domino ... wenn er nicht grad Tiffy zu Füßen liegt.
Domino Auf dem Arm vom 2Bein-Bruder lässt er sich in den Schlaf kraulen...



11.03.2012

Heute kam eine traurige Nachricht: Domino ist über die Regenbogenbrücke gegangen...

Ein Auszug aus der Mail:
"ich habe leider eine traurige Nachricht für dich:
Domino ist gestern für uns alle sehr überraschend über die Regenbogenbrücke gegangen.
Wir sind noch zum Tierarzt gefahren, nachdem er sich im Gehege gegen Mittag plötzlich auf die Seite gelegt hat. Dort hatte er dann schon einen sehr schwachen Blutdruck, worauf die Ärztin sagte, dass er stirbt. Da weder sie noch wir eine Ahnung hatten, woran er stirbt, haben wir noch "nachhelfen lassen", um es ihm leichter zu machen.
Nun hat unsere Tiffy-Oma auch ihren neuen jungen Partner überlebt. Das arme Mäuschen!
Es tut mir so leid, dass diese Mail nichts positiveres zu berichten hat. Dabei hat Domino sich in den letzten Monaten so gut bei uns gemacht und ist sogar handzahm geworden, was anfangs wirklich undenkbar schien. Dass er anscheinend krank war, hat leider niemand bemerken können. Wir werden wohl auch nie erfahren, was das Problem war...

...es gab keine Anzeichen! Überhaupt nicht! Er hat normal gefressen. Das einzige war, dass er gestern etwas ruhiger war (aber auch gefressen hat) als sonst. Jedoch nicht beunruhigend auffällig..."



Gute Reise, süßes Kerlchen  
Hier brennt eine Kerze und leuchtet Dir den Weg über die RBB...


RBB-Licht

Und immer sind irgendwo Spuren Deines Lebens,
Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle.
Sie werden uns immer an Dich erinnern
und Dich dadurch nicht vergessen lassen.







>> Zurück zum Index <<