Zum Thema "Baby"-Meerschwein:



Es ist eigentlich nur sinnvoll ein junges Tier zu kaufen, wenn man seine Böckchengruppe erweitern möchte oder Gesellschaft für ein anderes Jungtier braucht. Ansonsten sollte man sich ruhig mal nach einem ausgewachsenen Tier umsehen. In den Tierheimen und Notstationen sitzen so viele Tiere, die auf ein Zuhause warten. Mit etwas Glück kann man im Tierheim übrigens auch ein junges Tier bekommen. Oft werden dort trächtige Weibchen abgeliefert, weil es "zuviel Arbeit macht" oder die armen Tiere werden aus Gruppen befreit, in denen unkastrierte Böcke leben.

Auf keinen Fall(!) sollte man einfach einen Bock zu einem Weibchen setzen und "mal eben" selber Babys "züchten". Es gibt bei der regulären Zucht unendlich viel zu beachten (Genetik) und man setzt das Leben des Weibchens aufs Spiel, wenn man nicht über das nötige Wissen verfügt. Sogenannte Kinderzimmervermehrungen enden oft tödlich für Weibchen, wie auch für die Jungen.


Viele, die sich ein Meerschwein ins Haus holen möchten, wollen ein "Baby" haben. Das ist einerseits verständlich, sie sind ja auch so knuffig und klein - andererseits wachsen Meerschweine auch sehr schnell. Dessen sollte man sich schon bewusst sein.

Da Kimba bei einer Bekannten (Züchterin) geboren wurde, konnte ich sein Aufwachsen mit der Kamera festhalten. Normalerweise wiegen Meeries ca. 90 Gramm (je nach Größe des Wurfes), wenn sie geboren werden. Bei Kimba waren es leider nur 20 Gramm und es sah erst nicht so aus, als würde er es schaffen. Aber er ist ein kleiner Kämpfer und mit zusätzlichem Päppeln haben wir es geschafft.


Kimba - 2 Tage alt und knapp 30 Gramm schwer.
Kimba - 12 Tage alt.
Auf diesem Foto ist er 3 Wochen alt. Er wiegt jetzt 90 Gramm und ist auch noch klein.
Ein gutes Stück gewachsen: 5 Wochen alt und 200 Gramm schwer.
Hier ist er 7 Wochen alt und ganz schön gewachsen. Er wiegt jetzt 290 Gramm.
Er hat Murphy bald eingeholt. Hier ist er 5 Monate und hat ein Kampfgewicht von 700 Gramm.

Man kann sehr gut sehen, wie schnell er gerade in den letzten Wochen gewachsen ist. Von den anderen drei Böcken unterscheidet er sich äußerlich kaum noch.

Ein Grund mehr, sich für ein etwas älteres Tier zu entscheiden, wenn nicht gerade anfangs erwähnte Gründe dagegen sprechen.


>> Zurück zum Index <<